Dynamics NAV 2016 – CU9 – Server Konfiguration RDLC Bericht – Word / Excel Export

Von | 9. Juli 2016

Hi Leute,

kurzes Update zu dem “cumulative Update 9 (CU9)” von Dynamics NAV 2016. Ich hatte gedacht, dass dieses Feature endlich das Problem löst, dass man Rechnungen beispielsweise nicht mehr nach Excel exportieren kann, aber leider bietet das neue Feature nur einen geringen Mehrwert. Warum ich das so sehe, werde ich nun näher erläutern.

Im CU9 wurde ein neues Feature in der Server Konfiguration hinzugefügt:

  • “Add configuration setting for disabling saving reports with an RDLC layout as Microsoft Word or Microsoft Excel documents”

Report6_1_NewOptions

Damit gibt es drei neue Optionen im Register “Reports”:

  • Enable Save as Excel on Request Pages of RDLC-layout Reports
  • Enable Save as Word on Request Pages of RDLC-layout Reports
  • Enable Save from Report PreView

Die Option “Report PDF Font Embedding” gab es schon früher und ist damit nichts Neues. Hier kann ich einstellen, ob die Schriftart in der PDF gespeichert werden soll oder ob nur ein Verweis erstellt werden soll. Der Vorteil liegt hier ganz klar in der Größe der PDF. Ich kann die PDF damit etwas verkleinern. Der Nachteil liegt auf der anderen Seite darin, dass bei Barcodes (Lösung per Schriftart) oder individuellen Schriftarten das PDF auf anderen PCs nicht so aussieht, wie es möglicherweise beim Ersteller dargestellt wird, der diese Schriftarten installiert hat. Die gleiche Option gibt es übrigens auch in den Berichtseigenschaften. Als Alternativlösung habe ich bereits über PDF Komprimierung mit Ghostskript berichtet.

Report6_2_PDFFontEmbedding_Bericht

Zurück zu den neuen Optionen. Lasse ich alle drei Haken gesetzt, dann verhält sich das System wie gewohnt. Ich sehe die Speichermöglichkeiten in der Requestpage und im Layout:

Report6_3_Berichtsoptionen

Setze ich allerdings die Haken “Enable Save as Excel on Request Pages of RDLC-layout Reports” & “Enable Save as Word on Request Pages of RDLC-layout Reports” nicht, so stehen mir die Möglichkeiten auch nicht in der Requestpage zur Verfügung.

Report6_5_NewOptionsFalse

Report6_6_Berichtsoptionen2

Wenn ich den Bericht aber in der Vorschau starte, dann kann ich den Bericht trotzdem als Excel oder Word exportieren. Das bedeutet im Umkehrschluss: Entweder ich setze alle drei Haken oder ich entferne alle drei Haken. Sind alle drei Haken entfernt, dann steht mir das “Speichern” aus der PreView auch nicht mehr zur Verfügung.

Die eigentliche Problematik ist eine Andere. Ich kann nicht entscheiden, ob ich diese Funktionen beispielsweise bei der Rechnung deaktivieren möchte. Vielleicht möchte ich bei einer Kreditor/Artikel Statistik zulassen, dass dieser Bericht einschließlich der Werte nach Excel exportiert werden darf und bei einer Verkaufsrechnung eben nicht. Zusätzlich möchte ich auch pro Bericht entscheiden, ob ein Export per Word, Excel oder PDF in der Vorschau zulässig ist. Bei einer Verkaufsrechnung wird nämlich “Anzahl gedruckt” nur hochgezählt, wenn es nicht in der Vorschau aufgerufen wird. Das ist für mich einer der Hauptgründe, warum Microsoft dort etwas tun sollte.

Ich persönlich kann mit diesem Feature nicht so wirklich etwas anfangen. Klar es gibt vielleicht Einsatzgebiete wo das Sinn machen könnte. Nehmen wir beispielsweise an, dass wir eine eigene Service Tier für das Lager haben und dort möchte ich auch verhindern, dass irgendwer Daten kopierbar aus dem System exportiert. Dann könnte ich diese Optionen bei dieser spezifischen Service Tier deaktivieren. In meinen Projekten bin ich aber nie auf eine solche Anforderung gestoßen. Vielmehr wünscht man sich die berichtsabhängige Einstellung einer solchen Einschränkung.

Wer das genauso sieht und sich eine Option pro Bericht wünscht, der kann hier dafür voten (MS Connect – Enable or Disable Word/Excel/PDF/PreView per Report). Wenn genug Leute voten, dann kann es sein, dass Microsoft sich das für eine der Folgeversionen zu Herzen nimmt. Ich wünsche mir, dass man dafür eine gute Lösung implementiert (ähnlich wie die Funktion PDFFontEmbedding).

Wer das MS Connect nicht kennt, der sollte wissen, dass dies eine Plattform ist, wo “NAV Anwender, Entwickler, Partner, …” Produktwünsche melden können. In regelmäßigen Abständen werden diese Vorschläge dann von Microsoft bewertet und evtl. auch umgesetzt.

Für Fragen oder Feedback schreibt mir doch einfach einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.